Sardinien erkunden und erleben?

Der Aufenthalt in Sardinien kann zu einem unvergesslichen Urlaub werden. Tipps für die reizvollste Insel im Mittelmeer.  

Die Kultur in Sardinien zeigt sich überaus vielfältig. Sie reicht von jahrtausende alten Nuraghen, monumentalen Turmbauten, in die sich seit der frühen Eisenzeit faszinierende Formen eingemeißelt haben, bis hin zu den unzähligen traditionellen und farbenprächtigen Festen auf der Insel. Irgendwo in den 365 Gemeinden Sardiniens wird immer gefeiert. Der kulturelle Reiz der Insel zeigt sich ebenso in der Literatur und der Musik, die sich in neuen Ausdrucksformen Sardinien und seiner Geschichte näheren. Dazu zählt auch das Kunsthandwerk, welches in vielen Werkstätten eine moderne Prägung bekommt.

Das Meer lässt auf Sardinien die Herzen höher schlagen. Weiße Strände und kristallklares Wasser – von smaragdgrün bis tiefblau. Ganz gleich, ob man zum Schwimmen eintaucht oder bei einem Tauchgang den Meeresgrund bewundert. Faszinierende stille Buchten, überzogen mal mit feinstem Sand, mal mit hellem Kies oder auch mit Steinen durchsetzt – und davor das glasklare Meer. Schöner geht es in Europa kaum. 

Die Natur Sardiniens bietet unverfälschte Wälder, Meeresschutzgebiete, Haine, schiffbare Seen sowie Salzwasserseen und Lagunen, in denen Flamingos nisten. Da auf Sardinien nur rund 1,6 Millionen Menschen leben – im Vergleich: auf Sizilien leben fünf Millionen Menschen – können bei Wanderungen manchmal Stunden vergehen, bis man im grünen Hinterland jemandem begegnet. Die Natur auf Sardinien ist noch intakt und die Fauna und Flora einzigartig. Im Inneren der Insel dehnen sich grandiose Gebirgslandschaften aus. Und überall, soweit das Auge reicht, sind immergrüne Macchiasträucher zu sehen.

Durch einen Klick auf den fettgeschrieben, unterstrichenen Begriff werden Sie zur jeweiligen Seite mit detailierten Ausflugstipps weitergeleitet.